WIR SIND ANDERS!
Menü

 NEU-GRIECHISCH -  ΝΕΑ ΕΛΛΗΝΙΚΗ

Griechisch auf Griechenlandu.a. Griechenland
Griechisch auf Zypern Zypern

Griechenland – das Land der Götter wird auch oft als die Wiege der westlichen Zivilisation betrachtet, da es einen großen Einfluss auf das römische Reich sowohl als auf die europäische Kultur hatte.

Wie wecken wir Ihr Interesse Griechisch zu lernen?

Griechenland – Die Hellenische Republik

Im Urlaub sind die Akropolis und das Parthenon nur zwei der unzähligen Besichtigungs-Magneten, die Griechenland zu bieten hat, an denen wir auf Pfaden einer lange zurück liegenden Ära wandeln können. Falls diese auf Ihrer To-Do-Liste stehen, sollten Sie wissen,  dass Sie bei einem Besuch gesetzlich dazu verpflichtet sind, ausschliesslich Schuhwerk zu tragen, welche keine Schäden an diesen Orten verursachen können. Mit High Heels an diesen Orten zu beeindrucken, fällt also leider aus. 

Sollte eher Insel-Hopping angesagt sein, gibt es zahlreiche bildschöne Dörfer und Städte zu bewundern, die durch ihre berühmten blauen Dächer unser Bild von Griechenland so sehr geprägt haben. Diese blauen Dächer dienen übrigens nicht allein der optischen Darstellung, sondern sollen vor allem das Böse abwehren.

Die LSC glaubt, dass es den Urlaub schöner macht, wenn man die Landessprache versteht, die Tageszeitungen und Schilder (!) in der seit über 3400 Jahren existierenden Schrift lesen und sich mit Einheimischen unterhalten kann - egal ob man unterwegs ist oder einfach nur am Strand liegt. Eine Lösung wäre es, sich in unserem maßgeschneiderten Unterricht mit unseren muttersprachigen Lehrkräften darauf vorzubereiten - egal ob Sie Ihr Wissen nur auffrischen möchten oder ganz neu an diese Sprache herangehen. Und ganz nebenbei können unsere Lehrkräfte Ihnen natürlich schon im Vorfeld Ihrer Reise viel über die Gepflogenheiten und Sehenswürdigkeiten des Landes erzählen.  

Die LSC & die griechische Philosophie

"Philosophie" - die Liebe zur Weisheit
Pythagoras von Samos ca. 570 v. Chr.

Der Grieche, Sokrates (469-399 v.Chr.) wird oft als Gründer der westlichen Philosophie betrachtet. Obwohl es Plato war, der die Methode der Hypothese der Eliminierung oder Dialektik kreiert hat, wurde es auf die Grundlinien aufgebaut das Sokrates u.a. entwickelt haben. Dazu gehörten nur Fragen das Sokrates gezielt seinen Gesprächspartnern gestellt hatte, um dessen Leitgedanken zu überprüfen.

Der Unterricht an der LSC ist nach dem Grundriss der Methode des Kritischen Denkens verankert, was auch an der Methode des Sokratischen Denkens angeknüpft ist. Auch bei unserer Fortbildungen mit u.a. Lehrkräften wird dieses Thema intensiv aufgegriffen und diskutiert in Bezug auf die Lehrkraft und die Sprache, sowohl wie auch der Schüler und die Sprache und worauf man besonders achten könnte.

 So wie zur der Zeit von Sokrates, möchten wir das unsere Schüler selber überlegen warum die gelernte Grammatik so eingesetzt wird und daher Verbindungen und Strategien einzusetzen damit das Gehirn es besser verstehen kann. Weiterhin möchten wir unsere Teilnehmer motivieren und ihre Angst von der Sprache durch gezielte Fragen beseitigen und  Mauern dabei abbauen, wie einst es Plato und Sokrates es getan haben.

Der Frontalunterricht und das aushändigen von Arbeitsblätter entspricht nicht unsere Vorstellungen des Lernens, für Kinder oder auch Erwachsene. Daher sind Whiteboards im jeden Klassenzimmer vorhanden, und diese werden angewendet um nicht nur bestimmte Themen und Grammatik zu erklären die vielleicht gerade in der Schule bearbeitet werden, sondern auch benutzt um das vorhandene Wissen durch Mindmaps zu erstellen und ggf. fehlende Information weiterzuleiten und so Wissenslücken zu füllen.

Griechische Mythologie in der Modernen Welt

Schütze, Skorpion, Jungfrau, Widder............

Es gibt wohl nur wenige Menschen, die sich nicht irgendwann einmal mit ihrem Sternzeichen befasst haben. Obwohl viele wissen, dass die Sternzeichen durch Sternkonstellationen dargestellt werden, ist doch nur wenigen bewusst, dass diese Bilder nach berühmten Geschichten aus der griechischen Mythologie benannt wurden. Eine dieser Geschichten erzählt von Iason und den Argonauten, die sich auf die Suche nach dem Goldenen Flies machen. Dieses Flies ist das Fell des Chrysomeles, eines goldenen Widders, der fliegen und sprechen kann. 

Auch in der Literatur und Filmwelt findet man unzählige Entlehnungen aus der griechischen Mythologie. Der Name des Films Argo von und mit Ben Affleck bezieht sich auf die o.g. Geschichte von Iason und den Argonauten. Die „Tribute von Panem“ aus der Feder von Suzanne Collins hingegen greifen den Mythos von Theseus und dem Minotaur auf. Wer die Tribute von Panem liebt, hat ja vielleicht Spass daran, sich auch mal mit dem Original der Legende zu befassen. 

Nicht nur Hollywood und die Kunstwelt sind heute stark von den griechischen Göttern angetan - auch in der Welt des Marketing trifft man sie häufig an

1.       Hermes – der Götterbote liefert täglich Millionen von Paketen aus, so wie er vor tausenden von Jahren die Botschaften von Zeus übermittelt haben soll

2.       Aphrodite – die Göttin der Schönheit, verleiht vielen Produkte ihren römischen Namen, Venus.

 Für diejenigen, die Lust haben, hierüber mehr zu erfahren, bietet die LSC Kurse sowohl für Kinder als auch für Erwachsene an, die sich nur hiermit befassen. Diese Kurse finden in griechischer und englischer Sprache statt.  

Griechisches Essen besteht aus mehr als nur Gyros

"Es gibt Krankheiten, die durch richtige Ernährung geheilt werden können."
Hippokrates

Der Dichter Archestratos war von der griechischen Küche so begeistert, daß sie ihn inspirierte, das erste offizielle Kochbuch der Welt „The Luxury of Life“ im Jahr 330 v. Chr. zu schreiben - und dieses Kochbuch gibt es noch heute zu kaufen!

Was macht diese Küche so besonders und beliebt? Vielleicht liegt es an der Kombination unterschiedlicher Geschmacksvarianten und Konsistenzen, die dem Gaumen mit Gerichten wie Tsatsiki mit seiner cremigen Frische oder Taramasalata, einem Fischrogengericht, das an das Meer erinnert, schmeicheln. ...oder an den wundervollen Oliven, deren Öl aus der griechischen Küche nicht weg zu denken ist. Man könnte sagen, daß die griechische Küche einem Mosaik gleicht, das uns einen Einblick in die über 4000 Jahre alte reiche kulinarische und kulturelle Geschichte Griechenlands gewährt.

Viele andere Cuisines setzen zahlreiche Gewürze ein, um das Essen interessanter zu gestalten, hingegen ist es in der griechischen Küche gerade wichtig, möglichst wenige Kräuter und Gewürze einzusetzen, um den natürlichen Geschmack des Essens hervorzuheben. Und das, wo in Griechenland um die 7500 verschiedene Kräuter wachsen, ca. 850 davon ausschliesslich dort!

Doch diese Schätze finden neben der sparsamen Anwendung in Gerichten seit Jahrtausenden vor allem in der Medizin ihren Platz. Auch Hippokrates, der Vater der Medizin, setzte sie bereits mit grossen Heilerfolgen ein.  Eines der beliebtesten und bekanntesten Gewürze Griechenlands ist wohl Rigani, welches wir als Oregano kennen.

Jede Gegend Griechenlands hat ihre eigenen Spezialitäten und Lieblingsgerichte und wir werden in unseren Koch-Events bemüht sein, kulinarisch möglichst viele Orte zu bereisen. So können wir vielleicht über diese wunderbare Küche eine authentische Atmosphäre mit einem Hauch von Meer und Olymp schaffen.